• Erinnerungsort /
  • Saarland /
  • Kreis Saarlouis /
  • Rehlingen-Siersburg /
  • Biringen – Lager der Deutschen ArbeitsfrontJacob Schneider - ein Kommunist Jacob Schneider aus Rehlingen, geboren am 25.07.1902, war Kommunist in der Einheitsfront. Er besuchte Kundgebungen und Versammlungen und verteilte Flugblätter und Zeitschriftenmat

Biringen – Lager der Deutschen Arbeitsfront

In Biringen gab es ein Lager der „Deutschen Arbeitsfront“. Es umfasste 7 Baracken neben dem Gasthaus „Johannes“.

Die DAF war eine schon im Mai 1933 als "Ersatz" für die zerschlagenen Gewerkschaften gegründete Zwangsvereinigung aller Unternehmer und Arbeiter, die damit die Aufhebung des Gegensatzes zwischen Arbeit und Kapitel symbolisieren sollte. Auf Preise, Produktion und Löhne hatte sie nur sehr geringen Einfluss, dafür aber ein Mitspracherecht bei sozialen Fragen. Mit dem Beginn des Einsatzes von Zwangsarbeiter*innen war sie dann auch für deren sozialpolitische Beaufsichtigung zuständig. So betrieb die DAF auch eigene Lager in denen die Zwangsarbeiter*innen untergebracht waren. Teilweise wurden dort auch "Freizeitaktivitäten" angeboten, die natürlich im Sinne der nationalsozialistischen Erziehung standen.

Wie viele Zwangsarbeiter*innen dort unter welchen Bedingungen untergebracht waren, konnten wir leider nicht ermitteln.

Verwendete Literatur:

  • Hermann Volk, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, S. 124.

Ein Projekt des:

Kontakt

Stengelstraße 8
66117 Saarbrücken

Tel 0681-633 31
Fax 0681-633 44

Kooperationspartner:
Bildungspartner:
Gefördert von: